Amnesty International TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen

Impressum | Login

TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen

StartseiteEl Salvador: Abtreibung entkriminalisieren!

Am 07. Juni 2017 war internationaler Aktionstag für El Salvador - doch der Kampf ist noch nicht vorbei!

Leider ist immer noch nicht bekannt, wann die parlamentarische Kommission in El Salvador über die Gesetzesvorlage zur Entkriminalisierung von Abtreibung entscheiden will. Setzten Sie sich heute verstärkt ein und setzen Sie die Verantwortlichen unter Druck! Senden Sie so viele Appelle wie möglich unter dem Motto #AccionGlobalPorElSalvador #Apoyo4Causales an die Vertretungen der Regierung El Salvadors. Unterstützen Sie die Frauen in El Salvador!

Beteiligen Sie sich! Ihr Einsatz für die Frauenrechte in El Salvador!

Sie haben von uns bereits mehrfach Informationen zur Sachlage in El Salvador erhalten mit der Bitte, sich gegenüber den Abgeordneten des Parlamentes für genau diese Anliegen einzusetzen. Hier können Sie die entsprechenden Informationen noch einmal auf unserer Homepage nachlesen. Umfassende Informationen erhalten Sie zusätzlich auf der Webseite der El Salvador Koordinationsgruppe von Amnesty International.

Wir möchten Sie bitten, sich an diesem Aktionstag zu beteiligen und Appelle an die Repräsentanten der Republik El Salvador in Deutschland (und sofern Sie sich dort befinden, auch in der Schweiz und Österreich) sowie an den Parlamentspräsidenten und an das Außenministerium von El Salvador zu schicken.

Amnesty International erreichte die Bitte der Alianza por la Salud y Vida de las Mujeres de El Salvador, ein Zusammenschluss von Frauenorganisationen, die sich für die Gesundheit von Frauen und die Entkriminalisierung von Abtreibung unter bestimmten Umständen einsetzt, darunter auch die Agrupación Ciudadana por la Despenalización del Aborto, sich an einer internationalen Aktion zu beteiligen. Die Frauenorganisationen haben daher den Mittwoch, 7. Juni 2017, zum internationalen Aktionstag für El Salvador ausgerufen.

Unterstützen Sie die Frauenorganisationen in El Salvador bei ihrem wichtigen Kampf für die Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen in dem zentralamerikanischen Land. Senden Sie so viele Appelle wie möglich unter dem Motto #AccionGlobalPorElSalvador #Apoyo4Causales an die Verantwortlichen und setzen Sie ein deutliches Zeichen für Frauenrechte weltweit!

Sie können außerdem Apellbriefe versenden, um Ihre Besorgnis über die Menschenrechtsverletzungen an Frauen in El Salvador zum Ausdruck zu bringen.

Erklärung der Alianza por la Salud y Vida de las Mujeres de El Salvador

#AccionGlobalPorElSalvador #Apoyo4Causales

Unser Kampf gilt den mehr als 17 Frauen, die aufgrund von Fehlgeburten im Gefängnis sind; den Tausenden von Mädchen, die weder einen Ort noch jemanden haben, der ihnen hilft, wenn sie als Resultat der machistischen und frauenfeindlichen Gesellschaft Opfer von sexuellen Übergriffen wurden, was sie in vielen Fällen dazu zwingt, gleichzeitig Mädchen und Mutter zu sein; den Mädchen, die keine mehr sind; den Jugendlichen, die sich gezwungen sehen, ein Kind zu gebähren und aus Verzweiflung nur noch den Selbstmord als letzte Möglichkeit sehen; den Frauen, die Mütter sein möchten und denjenigen, die das nicht möchten, damit jede im Fall von Vergewaltigung oder bei der Gefahr für ihr eigenes Leben frei entscheiden kann, mit Optionen, die ihnen unsere Rechte auf Leben und Gesundheit gewähren.

Wir wissen, dass dies ein gemeinsamer Kampf ist.

Wir haben die Kraft der Frauen, die uns inspirieren: Die Kraft von María Teresa, die aufgrund eines Systems, das die Frauen und die Armut kriminalisiert, dazu verurteilt war, 6 Jahre wegen einer Abtreibung im Gefängnis zu verbringen, die sie nicht begangen hat. Die Kraft von Manuela, die im Kampf gegen dieses Gesetz starb, das uns unterdrückt und uns grausam verurteilt. Den Mut von Beatriz, die für ihr Leben kämpfte, um ihre Mutterschaft mit ihrem kleinen Sohn zu leben, die Widerstand leistete und sich gegen ein juristisches System stellte, das sie genauso wie die Kommunikationsmedien bereits verurteilt hatte, ohne im Grunde die näheren Umstände ihres Falles zu kennen. Während die reichen Frauen abtreiben können, werden die Armen ausgeblutet und die Medien schweigen. Angesichts von Kampagnen der Angst, des Hasses und der Desinformation antworten wir mit Liebe, Organisation, Überzeugung und der Sicherheit, dass wir uns weiterhin für das Leben und die Gesundheit von Frauen einsetzen werden.

Für alle, die noch nicht dabei sind, für diejenigen, die kommen werden und für uns, laden wir alle an, an diesem Aktionstag teilzunehmen. Am 7. Juni 2017 schließen wir uns zusammen mit Frauen und Männern auf der ganzen Welt, um zu sagen: Yo #Apoyo4Causales (Ich unterstütze die 4 Gründe).

#NiUnaMenos #VivasNosQueremos

Forderungen von Amnesty International zu diesem Fall

  • Unterstützung des Gesetzentwurfes zur Abschaffung des absoluten Abtreibungsverbots
  • Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen, und zwar mindestens dann, wenn die Schwangerschaft eine Gefahr für das Leben oder die körperliche oder geistige Gesundheit der Schwangeren darstellt, wenn der Fötus außerhalb des Mutterleibes nicht überleben wird oder wenn die Schwangerschaft die Folge von Inzest oder Vergewaltigung ist.

Weiterführende Links

  • Die aktuelle Urgent Action, für Aktionen aufbereitet von der Koordinationsgruppe El Salvador, können Sie hier abrufen.

  • Die Pressemeldung der Koordinationsgruppe El Salvador können Sie hier lesen.

  • Den Bericht und Appell von Amnesty International für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruches in El Slavador können Sie hier einsehen.

  • Den bisherigen Einsatz von Amnesty International zum Thema Schwangerschaftsabbruch in El Salvador können Sie hier nachverfolgen.