Amnesty International TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen

Impressum | Login

TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen

Startseite25.11. - Tag gegen Gewalt an Frauen

25. NOVEMBER – DER TAG GEGEN GEWALT GEGEN FRAUEN I

Der 25. November wurde im Jahre 1999 von der UNO als Internationaler Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen ausgerufen. Das Datum geht zurück auf die brutale Ermordung von drei Schwestern, Bürgerrechts-Kämpferinnen in der Dominikanischen Republik, im Jahre 1960 durch Soldaten des Diktators Trujillo. Weltweit fordern Frauenorganisationen, aber auch staatliche Einrichtungen an jedem 25. November mit Aktionen und Appellen die Beendigung von Gewalt gegen Frauen. Hier findet Ihr die aktuellen Materialien zur diesjährigen Südsudan-Aktion.

SEXUELLE GEWALT IM SÜDSUDAN

“BLEIBT NICHT STUMM” ÜBERLEBENDE SEXUELLER GEWALT IM SÜDSUDAN VERLANGEN GERECHTIGKEIT UND ENTSCHÄDIGUNG

Seit Ausbruch des bewaffneten Konflikts im Südsudan 2013 wurden tausende Frauen Opfer sexueller Gewalt. Diese wird von Regierungs- und Oppositionstruppen gleichermaßen verübt. Das Ausmaß der Brutalität ist schockierend und die Betroffenen werden die körperlichen, psychischen und soziale Auswirkungen über Jahrzehnte hinaus spüren. In einem Amnesty-Report 2017 beschreiben Überlebende eindringlich, wie sie brutalste sexuelle Gewalt erlebten.

Behörden im Südsudan versagen immer wieder bei der Untersuchung sexueller Gewalt wie auch dabei, die Täter zur Verantwortung zu ziehen. Überlebende dieser Gewalt benötigen jedoch dringend Hilfe zum Wiedererlangen körperlicher und seelischer Gesundheit!

Hier findet ihr die aktuellen Aktionsmaterialien, damit ihr euch anlässlich des 25. November für die betroffenen Frauen im Südsudan stark machen könnt.

Titel des Berichts: "Do not remain silent": Survivors of sexual violence in South Sudan call for justice and reparations, AI Index AFR 65/6469/2017