Amnesty International TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen

Impressum | Login

TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen

StartseiteBangladeschDasVerschwindenDerMenschenrechtsaktivistinKalpanChakmaMussAufgeklärtWerden

BANGLADESCH

Kalpana Chakma ist seit dem 12. Juni 1996 verschwunden.



Kalpana Chakma war Organisationssekretärin der Hill Women´s Federation, einer Organisation, die sich für die Rechte der indigenen Völker in den Chittagong Hill Tracts in Bangladesch einsetzt. Im Alter von 23 Jahren wurde sie in den frühen Morgenstunden des 12. Juni 1996 aus ihrem Haus im Dorf Lallyagona, Baghaichari, im Distrikt Rangamati entführt. Seitdem gibt es keine Spur mehr von ihr.

Mehr als 15 Jahre nach einem Abkommen, das den indigenen Völkern in den Chittagong Hill Tracts in Bangladesch ihre Rechte auf ihr traditionelles Land garantieren sollte, warten diese immer noch darauf, dass ihnen ihr Land zurückgegeben wird. Häufig kommt es zu Kämpfen zwischen Indigenen und bengalischen Siedlern, die nach und nach und wiederholt dieses Land besetzen. Die Regierung von Bangladesch verblieb die ganze Zeit über ineffektiv, versagte darin, die Rechte der Indigenen auf Sicherheit, auf ihr traditionelles Land, ihre Lebensweise und Kultur und auf eine effektive Beteiligung an sie betreffende Entscheidungen zu schützen.

weiterlesen...

Helfen Sie mit! Schreiben Sie dem Innenminister und fordern Sie die Aufklärung dieses Falls. E-Mail Adresse und Fax sind beigefügt. Musterbrief